Rastlos Unsere Geschichte
Behindertenverband Neubrandenburg e.V.
In unserer im Januar 1997 gegründeten Seniorenvideoguppe beschäftigen sich gegenwärtig neun Herren und zwei Damen mit dem Filmemachen. Wir waren viele Jahre Mitglieder des Latücht-Vereins Neubrandenburg. Aus verschiedensten Gründen haben wir im Mai 2016 den Verein verlassen und sind inzwischen Mitglieder des “Behindertenverband Neubrandenburg e.V.” geworden. Die Ideenfindung, das Exposé, das Drehbuch, die exakte Kameraführung, die Tonaufnahmen und der Schnitt – all das bewältigen wir, die grauhaarigen Hobbyfilmemacher in kameradschaftlicher Gemeinschaftsarbeit. Dabei haben wir uns auf bestimmte Verantwortlichkeiten (z.B. Kamera, Schnitt, Ton, Regie) spezialisiert. Wichtige Voraussetzungen für unsere erfolgreiche kreative Arbeit sind die Profitechnik am Filmset und unsere anspruchsvolle Videoschnitt-Software. Unsere Dokumentarfilme erzählen u. a. Geschichten über das Leben älterer Menschen in und um Neubrandenburg. Wir dokumentieren ihre Interessen, Hobbies und Lebensgewohnheiten. Wir erzählen von Menschen mit Behinde- rungen , ihren Träumen, Wünschen, Sorgen und Hoffnungen. Unser Lebensumfeld in und um Neubrandenburg ist ebenfalls Ziel unseres schönen Hobby’s. Seit 2007 zeigen wir in verschiedenen Neubrandenburger Pflegeheimen und Bürgertreffs unsere Filme und erfreuen damit vor allem ältere Menschen. So führen wir pro Jahr durchschnittlich 20 Veranstaltungen mit etwa 600 Besuchern durch. Um einem breiten Publikum unsere Filme zugänglich zu machen, nutzen wir auch gerne die angebotenen Sendefenster bei privaten Regional-TV-Sendern wie “NeuEins” Neubrandenburg und “rok-tv” Rostock. Bei “rok-tv” Rostock liefen in den letzten Jahren bisher 20 Sen- dungen unseres "Rastlos-Magazins". Weitere sind geplant. “NeuEins” sendete ebenfalls 18 unserer Doku- mentationen.
Bitte schauen Sie sich unser FilmArchiv an. Es beinhaltet inzwischen mehr als 80 Filme!
Projektor Quelle: Luigi Nappi